Fit durch Bewegung

Auszug aus dem Schulprogramm
Kooperationen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 106.5 KB
Urkunde Bewegungsfreudige Schule.pdf
Adobe Acrobat Dokument 265.1 KB

Mädchen-Fußball-AG

Im Rahmen unserer Teilnahme beim Wettbewerb „Team 2011“

(Link: www.kinderstarkmachen.de) erwuchs bereits im Schuljahr 2009/2010 der Gedanke, an der Ewaldschule eine Mädchen-Fußball-AG anzubieten. Schnell war eine Kooperation mit dem anliegenden Fußballverein geschaffen. Einer der Trainer (auch DFB-Trainer Team 2011) erklärte sich bereit, die Mädchen-AG durchzuführen.

Während der zahlreichen Sportaktionen im Schuljahr 2009/2010 wurde deutlich, mit wie viel Begeisterung alle Kinder unserer Schule beteiligt waren. Somit begleitete uns ständig der Gedanke: Sport, und bei uns nun speziell das Fußballspielen, baut Brücken und bietet die Möglichkeit zur Zusammengehörigkeit und Zugehörigkeit, sei es beim Gender-Gedanken, bei der Integration von unseren Kindern mit Migrationsbiographie oder aber der Integration unserer Schüler und Schülerinnen mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf.

Im neuen Schuljahr 2017/18 wird nun für alle interessierten Mädchen der Klassen 1-2  freitags in der Zeit von 11.50-12.35Uhr bzw. für die Klassen 3-4 montags in der Zeit von 12.35- 13.20Uhr das Fußballspielen unter qualifizierter Anleitung angeboten.

Neben verschiedenen Übungsparcours gibt es in jeder Trainingseinheit natürlich auch das „reale“ Spiel in Kleingruppen gegeneinander.

Alle Mädchen sind sich nach der ersten Trainingsstunde einig:

Wir kommen jetzt jeden Freitag, denn es macht riesengroßen Spaß!!!

Kooperationsvereinbarung

„Partnerschule für Fördertraining Mädchenfußball“

 

Am Freitag, 29.10.2010, fand in der Sporthalle Nord der Wolfgang-Borchert-Gesamtschule in der Zeit von 14.30 Uhr bis 15.15 Uhr ein Schnuppertraining für alle Schülerinnen unserer Mädchen-Fußball-AG gemeinsam mit Schülerinnen der Bonifatius-Grundschule aus Marl statt.

Zuvor unterzeichneten die Schulleitungen der beiden Schulen und auch der Schulleiter der Wolfgang-Borchert-Gesamtschule die Kooperationsvereinbarung der Schulen und des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes (FLVW).

Manfred Deister, Vorsitzender des Verbands-Jugend-Ausschusses, brachte drei Partnerschaftsverträge mit. Besonders passend war ein vom Schulleiter der Gesamtschule, Manfred Kramer, entdecktes Zitat: „ Die Zukunft des Fußballs ist weiblich, weil die Frauen genau die Art von Fußball spielen, die wir alle sehen möchten: elegant und offensiv.“

 

Der Trainer von A-Kreisligist DJK Grün-Weiß Erkenschwick, Thomas Synovczik, betreut die Grundschulen bei ihren Projekten. Und auch er wird Manfred Deister kaum widersprechen: „Die Zukunft des Fußballs ist weiblich und männlich. Aber er wird weiblicher – die Mädchen sind auf dem Vormarsch.“

 

(angelehnt an den Zeitungsartikel der Stimbergzeitung vom 3.11.10)

Kooperationsvereinbarung
img028.pdf
Adobe Acrobat Dokument 292.7 KB
Zertifikat Partnerschule des Fußballs.pd
Adobe Acrobat Dokument 225.0 KB
Zertifikat 2 Partnerschule des Fußballs.
Adobe Acrobat Dokument 292.7 KB

Korfballturnier

Am 19.6.2017 spielten die zweiten Klassen ein Korfballturnier aus. Die Schülerinnen und Schüler konnten ihre errungen Fähigkeiten, des wöchentlichen Korfballtrainings mit Herrn Heinemann im Rahmen des Sportunterrichts, unter Beweis stellen. Jede Klasse stellte zwei Mannschaften. Gespielt wurde je 20 Minuten.

Am Ende fuhr jede Klasse gleich viele Siege ein, so dass ein Sieger durch Freiwürfe gefunden werden musste.

Am Ende durfte sich die 2c, die Affenklasse, über den ersten Platz freuen.

Bundesjugendspiele 2017

Am 12. Juni 2017 fanden die diesjährigen Bundesjugendspiele im Stimbergstadion statt.

Die Schülerinnen und Schüler trafen sich zunächst um 8 Uhr und eröffneten das Sportfest mit der Ewaldhymne.

Dann verteilten sich die Kinder der Ewaldschule jahrgangsweise an den verschiedenen Stationen: Werfen, 50 m- Lauf, Weitsprung. Weiterhin trat jeder Jahrgang bei einem Spiel gegeneinander an: Der erste Jahrgang absolvierte die Wasserstaffel. Hier konnte sich die 1c den Titel sichern.

Der zweite Jahrgang spielte "Hau weg das Ding" bei dem die 2c sich den ersten Platz erspielte. Beim Völkerball trat der dritte Jahrgang gegeneinander an und die 3b erkämpfte sich den Titel.

Die Klasse 4b sicherte sich den ersten Platz beim Fußball-Spiel des vierten Jahrgangs. Der Abschluss des Sportfestes bildete, wie immer, die Pendelstaffel. Hier erliefen sich die Klassen 1c, 2b, 3c und 4a den Titel.

Am Dienstag, den 13.06.2017 wurden dann die Schülerinnen und Schüler geehrt, welche eine Sieger- oder sogar eine Ehrenurkunde errungen haben.

Fußball-Cup 2017

Am 18.05.2017 fand der Grundschul-Fußball-Cup statt.

Ausrichter war dieses Jahr die Haardschule. Gespielt wurde trotz des Regens mit 6+1 Spieler/innen auf dem Sportplatz des Grün-Weiß-Erkenschwick.

Zunächst spielten die Jahrgänge 1 und 2 in folgenden Teams gegen die Haardschule und Clemens-Höppe-Schule:

Jungen Jahrgang 1, Jungen Jahrgang 2, Jungen Jahrgang 1/2 und Mädchen Jahrgang 1/2.

Die Jungen der Mannschaft Jahrgang 1/2 sowie des Jahrgangs 1 konnten sich den ersten Platz sichern.

Später durften die älteren Grundschüler/innen für die Ewaldschule an den Start gehen. Auch hier traten folgende Teams der Ewaldschule an:

Jungen Jahrgang 3, Jungen Jahrgang 4, Jungen Jahrgang 3/4, Mädchen Jahrgang 3/4.

Zwei Jungenmannschaften (Jahrgang 3/4 und Jahrgang 4) konnten sich den Titel sichern. Die Mädels dieses Jahrgangs landeten auf Platz 2. Herzlichen Glückwunsch!

Alle Spielerinnen und Spieler können stolz auf sich sein!

 

aktualisierte Bilder (22.05.2017)

Jubelnde Grundschul-Kicker

OER-ERKENSCHWICK Der Fußball-Grundschul-Cup ist Geschichte. Die wichtigste Erkenntnis Niemand hat sich verletzt und die Kinder hatten reichlich Spaß.

Die Haardschule richtete den Wettbewerb auf der Platzanlage der DJK Grün-Weiß aus, der Gastgeber konnte sich auch über den Sieg in der Jahrgangsstufe zwei freuen.

Bei den Erstklässlern hatte die Ewaldschule die Nase vorn. Eine Klasse für sich mit einem Torverhältnis von 20:0 war die Ewaldschule bei den zweiten Mannschaften der Klassen eins und zwei.

Der Titel bei den Mädchen der Klassen eins und zwei ging schließlich nach Rapen. Dort darf an der Clemens-Höppe-Schule gefeiert werden.

Die Rapener Grundschule holte auch den Titel bei den dritten Klassen, die Ewaldschüler behielten bei den Viertklässlern die Oberhand. Den Wettbewerb der zweiten Mannschaften der Klassen drei und vier gewann auch die Ewaldschule. Das Mädchen-Turnier ging hier an die Clemens-Höppe-Schule.

 

(Quelle: Stimbergzeitung am 19.5.2017)

Siegerehrung Schwimmmeisterschaften 2017

1. Platz bei den Schwimmmeisterschaften 2017

Leichtathletiktage 2017

Auch in diesem Schuljahr trainieren die Kinder der Ewaldschule wieder mit Schülerinnen und Schüler des Willy-Brandt-Gymnasiums für das Sportabzeichen im Stimbergstadion.

Die Kinder haben sichtlich Freude und kamen bei Disziplinen, wie beispielsweise dem 50m-Lauf ins Schwitzen.

Talente-Cup

Schülerinnen und Schüler des 4. Jahrgangs der Ewaldschule zeigten sich erneut sportlich beim Talente-Cup der Wolfgang- Borchert- Gesamtschule.

Mit zwei Teams reiste die Ewaldschule am 19.1.2017 nach Recklinghausen und bewies großes sportliches Talent in den Sportarten Futsal, Basketball und Volleyball.

Mit viel Motivation, Ergeiz, zahlreichen Siegen und fairem Einsatz hinterließen die 14 Jungen und 4 Mädchen der Klassen 4a,4b und 4c einen guten Eindruck.

Die beste sportliche Leistung erreichten die Schülerinnen und Schüler beim Basketball und brachten somit am Ende des Tages Platz 1 mit nach Erkenschwick.

Einen herzlichen Dank an die helfenden Eltern!

Sportförderunterricht

Die Ewaldschule bietet seit 2 Jahren das Zusatzangebot SPORTFÖRDERUNTERRICHT an. Der Unterricht wird als zusätzliches Bewegungsangebot für Kinder mit Wahrnehmungsschwächen, eingeschränkter motorischer Leistungsfähigkeit, geringem Bewegungsrepertoire, Übergewicht (Adipositas), Verhaltensweisen wie Ängstlichkeit, Gehemmtheit, motorischer Unruhe, Aggressivität, Konzentrations- und Aufmerksamkeitsproblemen, Einschränkungen in ihrer Entwicklung infolge von Erkrankungen, geringer Leistungsbereitschaft, Problemen, sich in eine Gruppe zu integrieren verstanden.

(nach den Rahmenrichtlinien für den Sportförderunterricht 2003)

   

Sportförderunterricht an unserer Schule heißt:

-         ein zusätzliches Bewegungsangebot

-         zensurenfreies Sporttreiben

-         kleine Sportgruppen

-         spielerische Atmosphäre

-         kein Leistungsdruck

-         Spaß, Erleben, Spielen u.v.m

 

Ausgewählt werden die Kinder von der Fachkraft für den Sportförderunterricht, dem Sportlehrer und der Klassenlehrerin. Die Teilnahme am Sportförderunterricht ist verpflichtend, wenn die Erziehungsberechtigten zugestimmt haben.

 

Der Sportförderunterricht findet im 1.Halbjahr des Schuljahres 2016/2017 nicht statt.

  

Alle Fragen rund um den Sportförderunterricht beantwortet Ihnen gern Frau Ottberg, die die Sportgruppe leitet.

 

Korfball

Im Rahmen des Sportunterrichtes erteilt Herr Heinemann, Übungsleiter im TUS 09, unseren Zweitklässlern schon seit vielen Jahren 1 Stunde in der Woche Unterricht im Korfball. Spielerisch gewinnen sie mit Hilfe vieler ideenreicher Übungseinheiten die Sicherheit im Umgang mit dem Ball. In den Spielphasen erlernen sie nicht nur nach den Korfballregeln zu spielen, sondern üben auch ihre Teamfähigkeit sowie faires und kameradschaftliches Verhalten.

Die Kinder sind stets mit Feuereifer dabei und erlangen innerhalb kurzer Zeit erstaunliche Fähigkeiten.

Den Abschluss bildet ein Korfballturnier, bei dem die einzelnen 2. Klassen gegeneinander antreten. An diesem großen Tag sind auch immer die Eltern zum Daumen drücken und Anfeuern eingeladen.