Klasse 1c

Piratenfest am 19.6.2015

Unser Zoobesuch

Sportfest am 8.6.2015

Sponsorenlauf am 30.5.2015

Schwimmen und sinken -Wir werden Wasserforscher

Unser Ausflug zur Biostation am 11.Mai 2015

Wir hatten einen langen Weg vor uns. Auf dem Weg haben wir unseren Patenbaum gefunden. Dann waren wir im Klassenaum, nur in der freien Natur. Dort waren Tische und Bänke. Danach sind wir zu den Bienen gegangen. Leider wurden Lilly und Sarah gestochen.

Von Kristina Korzov


Der Weg dahin war lang. Wir haben Bienen, Bäume und Blumen gesehen. Herr Saland hat uns die Waben gezeigt. Und Lilly und Sarah wurden gestochen. Frühstück gab es an der Biostation. Auf dem Rückweg waren wir auf dem Spielplatz.

Von Nico Simon


Wir sind von der Schule zur Biostation gegangen. Herr Saland hat uns alles gezeigt. Der Rückweg zum Spielplatz war schön.

Von Rhia Deutscher


Der Weg war weit und wir kamen am Patenbaum der Ewaldschule vorbei. An der Biostation leben viele Bienen in 20 Bienenstöcken. Nach einem lustigen Frühstück liefen wir zurück zur Schule.

Von Hendrik Knüfer


Als erstes sind wir von der Ewaldschule den weiten Weg bis zur Biostation gelaufen. Lilly und Sarah wurden von einer Biene gestochen. Herr Saland hat uns gezeigt, wie eine Bienenwabe aussieht. Fast alle Jungs hatten einen Stock. Auf dem Rückweg waren wir auf einem Spielplatz. Es war sehr schön!

Von Novalee Wagner


Wir haben gefrühstückt bei der Biostation. Die Lok haben wir gesehen. Lilly und Sarah wurden von einer Biene gestochen. Wir haben den Patenbaum von der Ewaldschule gesehen.

Von Jonas Kohl


Wir besuchten ein Kaninchen!

Wir machen den Rollbrettführerschein

Zur Zeit beschäftigen wir uns im Sportunterricht mit dem Rollbrett. Zu Beginn haben wir gelernt, wie wir mit dem Rollbrett umgehen müssen, damit es nicht zu Unfällen kommt. So dürfen wir uns z.B. nicht auf das Brett stellen, es ist ja kein Skateboard. Wir halten die Finger am Brett, nicht an der Seite, nicht darunter, wir halten Abstand zueinander und beachten die Bremswege. Dann konnten wir endlich mit dem Üben loslegen. In jeder Sportstunden baut Frau Ottberg Stationen auf, die wir dann erproben dürfen. Wenn wir die Aufgaben sicher beherrschen, bekommen wir dafür einen Stempel. Nun hoffen wir alle, dass wir bald unseren Führerschein in den Händen halten können.

Der Frühling zieht ein!

„Ich lieb den Frühling“ und „Stups der kleine Osterhase“ klang es am 16.März durch die Küche der OGS. Viele Mütter hatten sich auf den Weg gemacht, um mit den Kindern leckerer Osterhasen zu backen. In dieser Zeit bastelten und schmückten Frau Schmidt und Frau Ottberg mit den Kindern den Klassenraum mit lustigen Fröschen und schönen Blumen.  Jetzt kann der Frühling auch bei uns in der 1c einziehen!


Fußballtraining

Märchenstunde

Hier könnt ihr lesen, wie die Märchenstunde den Kindern der 1c gefallen hat:

Kristina: Wir haben ausgedachte Geschichten gehört und haben Süßigkeiten gegessen.

Novalee: Meine Patin Lisa hat ein ganz schönes Märchen vorgelesen. Und ich habe noch das Märchen vom Buckelmann gehört.

Alicia: Erst einmal durften wir uns hinsetzten und dann haben wir ein paar Süßigkeiten gegessen. Die Kinder der Klasse 4c haben uns eigene Märchen vorgelesen.

Bakir: Wir haben gegessen. Wir haben zugehört. Die Paten haben gelesen. Mein Pate hat neben mir gesessen. Mein Pate ist in der 4c. Er heißt Adrian. Adrian ist nett.

Jonas: Wir haben gegessen. Wir haben zugehört und unsere Paten haben uns Geschichten vorgelesen. Der Buckelmann war toll.


„Helau und Alaaf  hieß es am Freitag, 13.Februar 2015 in der 1c der Ewaldschule.

In den tollsten Kostümen kamen die Kinder zur Schule. Gemeinsam haben wir lustige Spiele gespielt und  in der Turnhalle an Stationen geturnt.  Gut gestärkt mit Süßigkeiten, Obst, Muffins und vielem mehr konnten wir zum Abschluss noch gemeinsam mit den Kindern der 1a einen Film anschauen. So sollte Schule öfter sein!


Backen und basteln im Advent

Dicke rote Kerzen, Tannenzweigenduft, und ein Hauch von Heimlichkeiten liegt jetzt in der Luft. So auch beim Basteln und Backen in der Klasse 1c. Viele Helfermütter und –väter unterstützen uns wieder, so dass unsere Fenster und Tische nun adventlich erstrahlen. Ein besonderer Höhepunkt war das gemeinsame Kekse backen am 5.Dezember mit unseren Paten aus der Klasse 4c. Mmmmh, wie es in der ganzen Schule duftete …

Besuch der Stadtbücherei

Hurra, ich kann lesen! So klingt es jetzt immer öfter im Klassenraum der 1c. Damit den Kindern das Lesefutter auch nicht ausgeht, sind spätestens jetzt alle Drachenkinder mit einem Ausweis der Stadtbücherei ausgestattet. Bei unserem Ausflug am 5.November dorthin hat Frau Schröder den Kindern erklärt, wie und wo sie ihre Lieblingsbücher und –CDs finden können und die ersten Medien durften bereits entliehen werden.

Wir basteln unsere Laternen für das Lichterfest

Neues von der Projektwoche

Die ganze Woche drehte sich bei uns weiter alles rund um den Apfel. Wir lernen die Teile des Apfels genau kennen und erfuhren, wie der Apfel an den Baum kommt. Außerdem las Frau Ottberg uns das Buch „Der Apfelbaum“ von Mira Lobe vor. Wir bastelten Äpfel mit lustigen Würmern darin und machten verschiedene Spiele zu den Verarbeitungsprodukten des Apfels. Am letzten Tag kamen dann viele Mamas zum Helfen und wir durften alle Apfelmus kochen und leckeren Apfelkuchen backen. Unsere Paten aus der 4c kamen mit ihrer Lehrerin Frau Szostak und probierten mit uns von den leckeren Apfelspeisen. Das war eine tolle Woche! 

Unsere Projektwoche zum Apfel

Vom 22.bis 26.September 2014 führten alle Erstklässler eine Projektwoche zum „Apfel“ durch. Wir, die 1c unternahmen zu Beginn der Woche einen Spaziergang zu Familie Kohl. Dort steht ein riesiger Apfelbaum im Garten, von dem wir Äpfel pflücken durften. Jonas´ Oma und Opa erklärten uns, dass dies rote Boskop-Äpfel sind, die eher sauer schmecken, sich aber gut zum Backen und Kochen eignen. Wir pflückten so viele Äpfel, dass wir sie gar nicht in unseren Taschen und Körben zurück zur Schule tragen konnten und Frau Ottberg sie später mit dem Auto abgeholt hat. Auch die Hühner, die bei Familie Kohl wohnen, durften wir alle zum Schluss noch füttern. Das war wirklich ein toller Ausflug.

In der Schule angekommen schnitten wir die Äpfel ganz alleine mit Messer und Brettchen längst und quer auf und untersuchten sie. Wir besprachen, wie die Teile des Apfels heißen und sangen Lieder vom Apfel.

Unsere Zahntage 2014

Am Freitag, 12.September 2014 kam Frau Rawald vom Arbeitskreis Zahngesundheit zu uns in die Klasse 1c. Zu Beginn fragte sie uns, was wir schon alles über unsere Zähne und gesunde Ernährung wissen. Sie war ganz erstaunt, wie viel wir schon darüber berichten konnten. Dann zeigte sie uns an einem großen Modellgebiss, wie man seine Zähne richtig putzt, nämlich nach der KAI-Methode, das heißt: Zuerst die Kauflächen (K), dann außen (A) und zum Schluss innen (I). Anschließend erklärte sie uns die Arbeit an verschiedenen Stationen. An 7 Stationen konnten wir unser Wissen über gesunde und ungesunde Lebensmittel durch Spiele, Fühlsäckchen, Collagen, Arbeitsblätter und spannende Bilderbücher vertiefen und erweitern.

Die Arbeit an den 7 Stationen hat uns großen Spaß gemacht, wie ihr auf den Bildern sehen könnt und die Zeit verging wie im Fluge. Zum Schluss trafen wir uns noch einmal im Stuhlkreis und wir erzählten, was uns gefallen und nicht gefallen hat. Wir erhielten eine Klassenurkunde und jeder bekam noch eine Zahnbürste geschenkt.

Wir freuen uns schon auf das 2.Schuljahr, wenn Frau Rawald wiederkommt und sind sehr gespannt darauf, welche Stationen uns dann erwarten.